Mittwoch, 20. Oktober 2020

Call for Papers

Arbeitstreffen: Geschichte der Bio- und Medizinethik in Deutschland

Das interdisziplinäre Arbeitstreffen vernetzt Nachwuchsforscher*innen, die zur Geschichte der Bio- und Medizinethik in Deutschland forschen.

Die Geschichtsschreibung der Bio- und Medizinethik konzentriert sich vor allem auf die Geschichte der bio- und medizinethischen Ideen und ihre Herleitung aus ärztlichen Standescodizes oder moralphilosophischen Debatten. Diese waren ohne Zweifel prägend für die heutige Bio- und Medizinethik – eine Analyse der Akteur*innen dieses historischen Prozesses, der gesellschaftlichen Bedingungen, der sozialen Praktiken und Diskursregime steht allerdings noch aus.

Die Wahrnehmung der Lebenswissenschaften als Leitwissenschaften und die öffentlichen und politischen Diskussionen über Chancen und Risiken von neuen medizinischen und biologischen Technologien prägten die 1970er und 1980er Jahre in der Bundesrepublik. Die Sperrfrist für die entsprechenden Archivbestände ist nun abgelaufen, was zahlreiche Forschungsmöglichkeiten eröffnet. Dieses Material wird inzwischen von Forscher*innen aus Angewandter Ethik, Wissenschaftsgeschichte oder Geschichte, Ethik und Theorie der Medizin - verschiedene Disziplinen, die allerdings oft nicht miteinander in Kontakt stehen. Das geplante Arbeitstreffen “Geschichte der Bio- und Medizinethik in Deutschland” legt einen Grundstein für eine interdisziplinäre Vernetzung, um gegenseitige Anregung und Unterstützung bis hin zur Planung größerer Projekte zu ermöglichen.

Das Arbeitstreffen findet vom 18.-19. Februar 2021 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena als eine Hybrid-Veranstaltung (vor Ort und digital) statt. Es sind Einreichungen für zwei verschiedene Formate möglich:

  1. Projektvorstellung – für bereits laufende Projekte: 15-20 Minuten Vortrag mit anschließender Diskussion
  2. Werkstattbericht – für Projektideen, Exposés: 5-10 Minuten Vortrag mit anschließender Diskussion Für beide Formate reichen Sie ein Abstract (nicht länger als 300 Wörter) auf Deutsch oder Englisch ein. Schicken Sie bitte außerdem einen kurzen CV. Bitte senden Sie alle Unterlagen bis zum 14.12.2020 in einer einzigen PDF-Datei per E-Mail an anna.klassen@uni-jena.de

Wir möchten insbesondere Masterstudierende ermuntern, am Arbeitstreffen teilzunehmen!

Mitmachen

Wir freuen uns über Kontakte zu anderen Forscher*innen, die zur Geschichte der Bio- und Medizinethik in Deutschland oder einem verwandten Thema arbeiten. Sie können sich hier in unsere Mailingliste eintragen.